Theater 2014

Peter ond Paul

Handlung:

Gundula Saile hat Sorgen. Der Krämerladen läuft nicht mehr und ihr Gatte Wilhelm schlägt sich die Nächte mit seinem Kumpel Paul auf „Sitzungen“ des Fremdenverkehrsvereins um die Ohren. Mit der Einführung von abendlichen Lesestunden versuchen die Frauen Gundi und Dora ihre Männer ans Haus zu fesseln.
Um dem zu entgehen, lassen Wilhelm und Paul zum Schein den Staatssekretär aus dem Verkehrsministerium anreisen, um wieder einen Grund zu haben, eine Sitzung in der Krone abzuhalten.
Zu dieser Sitzung kreuzen dann ungebetene Gäste auf: Staatssekretär Oberle höchstpersönlich und ein Augenstern Pauls vom vorigen Jahr, die extrovertierte Esmeralda. Bedienung Steffi und ihr Freund Michi, Pauls Sohn, merken gleich, dass die Männer ein falsches Spiel treiben.
Das Verwechslungsspiel nimmt seinen Lauf als die liebestolle Haushaltshilfe Bärbel in jedem Mann den „neuen Verkäufer“ zu erkennen glaubt, den sie in Gedanken schon vernascht.
Als die Lumpereien der Männer ans Tageslicht kommen, wissen Sie sich nicht anders zu helfen als auf Nimmerwiedersehen zu verschwinden. Die Frauen ergreifen die letzte Männerdomäne: die Bierkrüge!

Und für die meisten Beteiligten bringt das Stück doch ein Happy End.

Mitwirkende:

Wilhelm (Willem) Saile – Ladenbesitzer: Fritz Richter

Gundula Saile – Wilhelms Frau: Carola Richter

Paul Rapp – Wilhelms Freund: Harald Pfeiffer

Dora Rapp – Pauls Frau: Ulrike Grannass-Alber

Michi – Sohn von Paul und Dora: Dominic Hübsch

Stefanie (Steffi) – Bedienung in der Krone: Samantha Handrich

Bärbe – Haushaltshilfe bei Sailes: Stefanie Graßler

Staatssekretär Oberle – vom Verkehrsministerium: Andreas Fellger

Esmeralda Heinrich – Lebedame aus dem Osten: Sarah Richter

Ulrike (Uli) – neue Verkaufskraft bei Sailes: Karin Schreier

Souffleuse: Sonja Schreier

Technik: Timo Adelhelm