„Am Lido gibt’s heut Büchsafleisch“

Italienisches Flair im Theatersaal

Das Vereinsjahr eröffnete gewohnt erfolgreich unsere Theatergruppe mit 2 Vorstellungen des schwäbischen Lustspiels „Am Lido gibt’s heut Büchsafleisch“ am 5. Und 6. Januar. Die rund 400 Besucher fühlten sich rundum unterhalten und dankten mit fröhlichem Applaus.

Die spießige Familie Hämmerle mit Pantoffelheld Alfons samt böser Frau und vorlauter Schwiegermutter reisen 5-Mann hoch im gemieteten Ferienhaus in Lido Ramazotti an. Es wird turbulent als auch Hausbesitzer Konrad Schultheiß mit weiblicher Begleitung auftaucht und Schlafplätze beansprucht. Aus Ärger blockieren Mutter und Schwiegermutter Hämmerle den Lokus.

Die reizende Signorina Ravioli verdreht derweil allen Männern den Kopf. Damit sich die neuen Pärchen auch finden, ist sogar noch die wutentbrannte Anreise der Schultheißmutter von Nöten.

Krachende Pointen und wortwitzige Kalauer prasselten auf das begeisterte Publikum ein. Im Zusammenspiel mit unsäglichen Verkleidungen und schauspielerischen Höchstleistungen der „alkoholgeschädigten Figuren“ entließ man die Zuschauer frohgestimmt ins Jahr 2019.

Als Schauspieler und Musikanten agierten Fritz Richter, Sarah Bauer, Benjamin Ziegler, Stefanie Grassler, Ulrike Grannass-Alber, Andreas Fellger, Karin Schreier, Susanne Schreier und Andre Häberle. Soufliert wurde von Sonja Schreier, am Technikpult sprang kurzfristig Frank Schreier ein.

Die ganze Truppe geht nun in eine kreative Pause und verspricht, mit jungem Elan baldmöglichst wieder an den Start gehen.